Skip to content

Kerze oder Feuer im Dachstuhl

6. März 2012

Die Kerze ist ein etwas vertrackter Faltkörper. Er ist symmetrisch angelegt und besteht als Matrjoschka aus insgesamt vier Faltkörpern. Zwei Tetraedern, die den geometrischen Namen ausmachen. Eine verlängerte triangulare Bipyramide. Soll heißen, die zwei Tetraeder wären eigentlich eine triangulare Bipyramide, die jedoch von einem triangularen Prisma verlängert wird. Somit: Eine verlängerte triangulare Bipyramide 😉

Die verlängerte Bipyramide wurde als Kerze gestaltet. Ich wurde von Gerhard Richter inspiriert, der eine wunderbare, szenisch interessante Kerze inszeniert hat. Ich kenne sie als Postkarte an einer Tür und sie begegnete mir dort angeklebt über ein paar Jahre immer wieder und so gewann sie in meinem Kopf einen Platz, der nun seine eigene Entfaltung fand. Von drei Seiten ist sie zu sehen und entfacht im Inneren zur Entfaltung ein großes Feuer. Die Rückseite hingegen ist ein Wasserfall und umschließt somit ein Dach und die beiden Tetraeder, wovon der eine ein Schild zeigt, wo das Wasser ist und der andere im Prinzip brennt…
So kommt der Name zustande, ein Feuer im Dachstuhl.

Das Video habe ich mit tatkräftiger Unterstützung von Christian Blottner gemacht, der mehr oder weniger geduldig die Kamera bediente und mir direkt beisaß, als ich faltete.Vielen Dank an Dich und hier nun das Video:

Advertisements
No comments yet

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: